Podcast – ORP Session #20: Christian Bögle (Killerartworx)



In Session 20 ist Christian Bögle mein Gast. Er steckt hinter Killerartworx und du hast mit hoher Wahrscheinlichkeit schonmal ein Design von ihm gesehen. Denn er hat als Illustrator und Designer für so viele namhafte Bands und Labels gearbeitet, dass sich sein Portfolio liest wie die gelben Seiten der Punkrock-Szene. Und dazu findet man dann noch Namen wie Rammstein, AC/DC, Royal Republic oder Warner Music. Wie man das hinkriegt, was ihn an dieser Arbeit fasziniert, wie solche Aufträge ablaufen und was man als Band darüber wissen sollte, das erzählt er in diesem Gespräch.

In dieser Folge erfährst du unter anderem:

…warum man lernen muss „nein“ zu sagen und Aufträge abzulehnen

…wie sich der Musikgeschmack und die Hörgewohnheiten mit dem Alter ändern

…wie Chris sein Netzwerk und seinen unglaublichen Kundenstamm aufgebaut hat

…seine Perspektive zu „sei kein Arschloch“

…Chris’ Einschätzung zur Bedeutung des Artworks und aller visuellen Komponenten für den Erfolg einer Band

…wie man innerhalb von drei Tagen spontan vier Artworks für Green Day abliefern kann, auch wenn man gerade auf einem Junggesellenabschied in Prag ist.

…mit welchen kuriosen Wünschen Bands oft beim Briefing ankommen

…wie man ohne die Band zu verärgern eine dürftige Idee in die richtige Richtung lenkt

…warum Chris noch keinen einzigen Flyer, oder Werbeanzeige gebraucht hat um an seine hochkarätigen Kunden zu kommen

…worauf man achten sollte, wenn man einen Künstler/Grafiker kontaktiert und welche Infos beim Briefing wichtig sind

…wieso Aufträge an Kollegen weiterzuleiten zu Win-Win-Win-Situationen führt

…wie Chris eine erfolgreiche Freelancer-Karriere und einen festen Job unter einen Hut bringt

…mit welchen Hürden man als Freiberufler neben der eigentlich Kunst zu kämpfen hat und warum man zusehen muss, das richtige Maß an Gutmütigkeit zu finden

…warum es fair ist, verschiedene Preise für verschiedene Kunden und verschiedene Projekte zu haben

Und vieles mehr…

Viel Spaß!


Links & Infos zu allem, was wir in dieser Episode erwähnt haben:

Killerartworx:

Killerartworx Website

Killerartworx bei Facebook

Killerartworx bei Instagram

Outback Recordings / Benedikt Hain:

Meine Website – Outback Recordings/Benedikt Hain

Benedikt Hain – Producer, Mixer, Engineer bei Facebook

Outback Recordings bei Facebook

Benedikt Hain auf Instagram

The Self-Recording Band:

TSRB Website

TSRB Community (kostenlose DIY-Recording Facebook Gruppe!)

TSRB Facebook

TSRB Instagram

The Ultimate 10-Step Guide To Successful DIY-Recording

Bands/Künstler, die ansonsten noch erwähnt werden:

August Burns Red, Apocalyptica, Boysetsfire, Counterparts, Danko Jones, Dashboard Confessional, Emil Bulls, Flogging Molly, Funeral For A Friend, Ice Nine Kills, I Prevail, New Found Glory, Royal Republic, The Flatliners, Thy Art Is Murder, ZSK, AC/DC, Rammstein, NOFX, The Gaslight Anthem, Die Abstürzenden Brieftauben, JBO, Bring Me The Horizon, Panic At The Disco, Parkway Drive, Fall Out Boy, Less Than Jake, Zebrahead, Green Day, Radio Havana, Blink 182, Angels & Airwaves, Irish Handcuffs, Todeskommando Atomsturm, Mofakette, Slime, GWLT, Troopers, Weezer, Hundreth

Labels, Agenturen & Fanzines, die erwähnt werden:

Uncle M, Warner Music, SBÄM, Midsummer Records, Willpower, Coretex

Personen, die erwähnt werden:

Michael Holtschulte, Mirko Gläser, Oli Sykes, Alex Adelhardt, Oise Ronsberger, Vuki, Lookie, Kötti, Stefan Beham

Venues/Clubs/Festivals, die erwähnt werden:

Ruhrpott Rodeo, Die Festung rockt

Außerdem erwähnt:

Ghost City Recordings, Willpower Running, Tot oder lustig, Nichtlustig, www.mintees.com


Wenn ihr Anregungen, Ideen, oder Vorschläge für Interview-Gäste habt, schickt uns diese bitte jederzeit per e-Mail an:

podcast@outbackrecordings.com

Ich freue mich auf viele spannende Interviews und bedanke mich jetzt schonmal fürs Zuhören!

Benedikt