Podcast – ORP Session #21: Michael Dreilich (Blackout Problems)

Photography © Paul Ambrusch (Final Chapter)


In Session 21 unterhalte ich mich mit Michael Dreilich, Drummer der Band Blackout Problems. Michi ist ein Schlagzeuger mit ganz eigenem Groove und Style und außerdem ein mega entspannter, sympathischer Typ mit interessanten Perspektiven auf verschiedene Themen rund um die Musik und die Szene. Wir sprechen über seine Band, seine Nebenprojekte, das Schlagzeugsspielen, das Musikbusiness, persönliches und zwischenmenschliches, Kommunikation, die Verbindungen die Musik herstellen kann und wir schaffen es, Rock im Park, Rock am Ring, Chartplatzierungen und die Punk/Hardcore Subkultur, die Michi geprägt hat, in einer Folge unterzubringen!

In dieser Folge erfährst du unter anderem:

…was die Blackout Problems antreibt, knapp 100 Shows im Jahr zu spielen

…wie Michael Rockmusik in 2019 und darüber hinaus sieht

…wie und warum es seine Band zu zwei Chartplatzierungen (Debütalbum “Holy”: Platz 57; Nachfolger “Kaos”: Platz 25) und Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park geschafft hat

…wie Michi Hip Hop und Rock Elemente in seinem Schlagzeugspiel vereint

…wie Michael kreativ an den Grooves für die Songs arbeitet und ob man im Studio möglichst nur das machen sollte, was man live 1 zu 1 umsetzen kann

…dass zwei verschiedene Musiker mit dem exakt gleichen Setup komplett unterschiedlich klingen

…wie wichtig die Verbindung zwischen Band und Publikum ist

…welche Rolle Kommunikation und die zwischenmenschlichen Verhältnisse zwischen den Bandmitgliedern spielen

…warum Michael nicht will, dass seine Band jemals „auf seinem Tisch liegt“

…warum man sich gut überlegen sollte, Musik beruflich anzugehen. Besonders wenn man sehr leidenschaftlich Musik macht

…welche Rolle die Interaktion zwischen den Bandmitgliedern auf der Bühne spielt

…welche drei Arten von Fehlern live auf der Bühne passieren können

…worauf man sich als Band in den Proben vorbereiten sollte

…worauf es ankommt, wenn man sich ein Team zusammenstellt

…warum ein Team für eine Band überhaupt wichtig ist

…ob man durch Chartplatzierungen über Nacht Ruhm und Reichtum erlangt

…warum Michael sagt, er wäre ohne Hardcore und Punk ein anderer Mensch geworden

Und vieles mehr…

Viel Spaß!


Links & Infos zu allem, was wir in dieser Episode erwähnt haben:

Blackout Problems:

>>NEUE SINGLE “SORRY” AM 31.5.2019<<

Blackout Problems Website

Blackout Problems bei Facebook

Blackout Problems bei Instagram

Outback Recordings / Benedikt Hain:

Meine Website – Outback Recordings/Benedikt Hain

Benedikt Hain – Producer, Mixer, Engineer bei Facebook

Outback Recordings bei Facebook

Benedikt Hain auf Instagram

The Self-Recording Band:

TSRB Website

TSRB Community (kostenlose DIY-Recording Facebook Gruppe!)

TSRB Facebook

TSRB Instagram

The Ultimate 10-Step Guide To Successful DIY-Recording

Bands/Künstler, die ansonsten noch erwähnt werden:

Beat The Dancefloor, Chris Dave, Daru Jones, Tribes Of Jizu, Heisskalt, J Dilla, Cashless, Beatsteaks, Yellow Card, 21 Pilots, KMPFSPRT, Maeckes, Apologies I Have None, Fjørt, Royal Republic, Millencolin, Captain Jack, DJ Bobo, H2O, A Wilhelm Scream, Terror, Pennywise, Juliette & The Licks, Sepalot, Dave Grohl, Juliette Lewis

Labels & Agenturen, die erwähnt werden:

Munich Warehouse, Uncle M, Odyssey Music Network, Chimperator Live,

Das Team rund um Blackout Problems, das Michi erwähnt hat:

Philipp Koch, Paul Ambrusch, Crispin Schwarz, Nico Büchl, Bianca Knehr, Patrick Rabus, Mirko Gläser, Alex Merkes

Venues/Clubs/Festivals, die erwähnt werden:

Rock am Ring, Rock im Park, Rock The Hill, Jugendcafé Zwiesel

Außerdem erwähnt:

Remo Drumheads


Wenn ihr Anregungen, Ideen, oder Vorschläge für Interview-Gäste habt, schickt uns diese bitte jederzeit per e-Mail an:

podcast@outbackrecordings.com

Ich freue mich auf viele spannende Interviews und bedanke mich jetzt schonmal fürs Zuhören!

Benedikt