Podcast – ORP Session #27: Ingo Knollmann (Donots)



In Session 27 unterhalte ich mich mit Ingo Knollmann (Künstlername Ingo Donot), dem Frontmann der Donots. Diese Band ist ein echtes Paradebeispiel für Authentizität und DIY-Kultur und es ist einfach super schön zu sehen, wie viel Leidenschaft und Feuer da auch nach 25 Jahren nach wie vor drin steckt. Es ist eine Freude, Ingo zuzuhören und zu lernen, was den Erfolg der Donots eigentlich ausmacht und wie sie es schaffen, all die verschiedenen Projekte zum Großteil in Eigenregie zu stemmen. Achja, über Kinder, Politik und ein paar andere Dinge haben wir außerdem auch noch gequatscht.

In dieser Folge erfährst du unter anderem:

…wie es sich anfühlt, wenn einem die Leute erzählen, dass sie -7 Jahre alt waren, als die Band gegründet wurde

…wie die Donots entstanden sind und sie sich über die Jahre zu einer der größten deutschen Punk-Bands entwickelt haben

…wie wichtig „Subkultur Oasen“ und alternative Jugendzentren sind

…wie die Donots eine Jubiläumsshow in dem Juz gemacht haben, wo sie damals die erste Show gespielt hatten

…wie die Donots es schaffen, immer noch flexibel zu sein und auf verschiedenen Bühnen klar zu kommen

…was die Donots gemacht haben, das sie von anderen Bands unterschieden und besonders gemacht hat

…wie es zur Gründung des bandeigenen Labels kam und warum die Donots über die Jahre mehrmals das Label gewechselt haben

…wie es zum Soundwechsel auf dem Coma Chameleon Album kam und warum sie es selbst rausgebracht haben

…wie man es zeitlich schafft, auf diesem Niveau so viel selber zu machen

…wie die Donots zum bandeigenen Studio „Heavy Kranich“ kamen

…ob es 2019 noch neue Punkbands braucht

…dass man unbedingt seine eigenen Trademarks und seinen eigenen Sound finden sollte

…warum man sich spätestens 2019 nicht mehr erlauben kann, auf keiner Seite zu stehen

…worauf wir uns als Familienväter vorbereiten, wovor wir Bammel haben und warum es völlig in Ordnung ist, dass Kinder rebellieren

…wie die Donots die Produktion eines neuen Albums angehen

…was tatsächlich mit den 80ern passiert ist

…wie man bei den Donots Vorband werden kann

…wie sich Ingo auf ein Konzert vorbereitet

…wie es zum Wechsel von englischen zu deutschen Texten kam

Und vieles mehr…

Viel Spaß!


Links & Infos zu allem, was wir in dieser Episode erwähnt haben:

Donots:

Donots Website

Donots bei Facebook

Donots bei Instagram

Ingo Donot bei Facebook

Ingo Donot bei Instagram

Solitary Man Records:

www.donots.com/de/solitary-man-records

Heavy Kraninch Studio:

www.facebook.com/heavykranichstudio/

Schrappmesser:

www.facebook.com/schrappmesser

Donots Ankündigungen:

“Silverhochzeit” – Best Of Album (erschienen im Juli 2019)

Donots Open Air auf dem Gelände des JKZ Scheune in Ibbenbühren am 14.9.2019

Donots Podcast “Die relaxte Kluftpuppe”

Donots Live Podcast am 28. August in Hamburg Altona

Donots Buch und Doku: Once Upon A Time In Ibbenbühren

Outback Recordings / Benedikt Hain:

Meine Website – Outback Recordings/Benedikt Hain

Benedikt Hain – Producer, Mixer, Engineer bei Facebook

Outback Recordings bei Facebook

Benedikt Hain auf Instagram

The Self-Recording Band:

TSRB Website

TSRB Community (kostenlose DIY-Recording Facebook Gruppe!)

TSRB Facebook

TSRB Instagram

The Ultimate 10-Step Guide To Successful DIY-Recording

Meine Bands und mein (ex-)Label:

Brightest Day, Bridges Left Burning, Down The Drain Records

Bands/Künstler, die erwähnt werden:

Beatsteaks, The Unexpected, The National, Lagwagon, Blink 182, Propagandhi, No Use For A Name, Strung Out, Rich Kids On LSD, The Dwarves, The Suicide Machines, Green Day, Rancid, Millencolin, Spermbirds, Steakknife, Walter Elf, Angry Samoans, Dead Kennedys, Skin Of Tears, Killrays, Toy Dolls, Dropkick Murphys, Muff Potter, Dover, Boysetsfire, Placebo, Blackmail, Messer, Marathonmann, Smile And Burn, Samiam, At The Drive In, Bad Religion, The Descendents, The Clash, Bring Me The Horizon, Die Toten Hosen, Lucero, Rise Against, The Broilers, Turbostaat, Antilopen Gang, die Kassierer, Anti Flag, Floggy Molly, Peter Fox, Silbermond, But Alive, Die Skeptiker, Dackelblut, Ramones, Good Riddance, Montreal, Fucked Up

Ingos Plattenempfehlungen:

Thoughts And Prayers (neues Good Riddance Album), neue Smile And Burn Anfang nächsten Jahres, die aktuelle Montreal, die neue Spermbirds im September, David Comes To Life (Fucked Up)

Labels, die erwähnt werden:

Burning Heart Records, Gun Records, Sony BMG, Universal Music, Fat Wreck Chords, Solitary Man Records, Vertigo

Venues & Festivals die erwähnt werden:

JKZ Scheune Ibbenbühren, Rock im Park, Rock am Ring, Bizarre Festival, House Of Blues, Paramount, Troubadour, Jugendcafé Zwiesel

Fridays For Future:

https://fridaysforfuture.de/

Vielen Dank an Miro Tommack fürs Editieren und Mischen dieses Podcasts!


Wenn ihr Anregungen, Ideen, oder Vorschläge für Interview-Gäste habt, schickt uns diese bitte jederzeit per e-Mail an:

podcast@outbackrecordings.com

Ich freue mich auf viele spannende Interviews und bedanke mich jetzt schonmal fürs Zuhören!

Benedikt