Podcast – ORP Session #3: Robert Hugo Abbott Ribeiro



Can’t stop the Rob! In dieser Folge spreche ich mit Robert Hugo Abbott Ribeiro. Rob ist Tontechniker, Musiker und Mitbegründer zahlreicher Projekte in der DIY-/Punkrock-/Musik-Szene. Jeder kennt ihn, jeder mag ihn und das völlig zurecht, denn er ist nicht nur wahnsinnig gut in seinem Job als Engineer, sondern einfach ein Mensch, mit dem man unglaublich gern Zeit verbringt und der durch seine positive Einstellung beeindruckt. Ein Träumer im absolut positiven Sinn, der seine Träume auch verwirklicht und seine Talente und Leidenschaften in inspirierender Weise in alle möglichen Projekte einbringt.

In dieser Folge erfahrt ihr unter anderem:

…worauf man achten sollte, wenn man als Band live gut klingen will­

…wie man sich in eine Szene einbringt, Ideen in die Tat umsetzt und sich mit Menschen vernetzt (in einem völlig fremden Land!)

…was man bei der Wahl eines Produzenten, oder Studios beachten sollte

…dass Sozialkompetenz und ein hilfsbereiter, positiver, aufmerksamer Mensch zu sein, mindestens so wichtig ist, wie das fachliche Können, wenn man irgendetwas erreichen will

…warum man sich immer weiterentwickeln, dazulernen und sich selbst hinterfragen sollte

…dass aus geplanten 6 Monaten 13 Jahre werden können

…dass man aus miesen Jobs und schlechten Erfahrungen trotzdem positives mitnehmen kann

…auf welche Herausforderungen man stößt, wenn man im Studio komplett analog mischen möchte

…welche Rolle Psychologie und Kommunikation bei der Zusammenarbeit zwischen Techniker/Produzent und Band spielen

Und vieles mehr…

Viel Spaß!


Links & Infos zu allem, was wir in dieser Episode erwähnt haben:

Robs Bands:

Fed Up 74

Twice A Day

Projekte, an denen Rob beteiligt ist:

Lucky Booking

Amplifier Magazin

Multicore Freiburg

Active Dreamer Records

Bands, mit denen Rob gearbeitet hat (oder momentan arbeitet):

The Deadnotes, The Smith Street Band, Iron Chic, Flatline Walkers, Pascal Bonnard, Astpai, El Flecha Negra, Timeshares, Cosmic Mints

Andere Bands, Venues und Menschen, über die wir gesprochen haben:

A Wilhelm Scream, Stations, Neck Deep, Blink 182, Sum 41, State Champs, Alkaline Trio, Good Charlotte, Guns’n’Roses, Irish Handcuffs, Flight 13, Booze Cruise, Jugendcafé Zwiesel, Stress Studio, Tom Zwanzger, Jerry Finn

Dinge, auf die Rob speziell hingewiesen hat:

Das aktuelle Astpai Album, "True Capacity"

Die kommende Deadnotes Platte

Pascal Bonnard

Iron Chic live at White Rabbit


Wenn ihr Anregungen, Ideen, oder Vorschläge für Interview-Gäste habt, schickt uns diese bitte jederzeit per e-Mail an:

podcast@outbackrecordings.com

Ich freue mich auf viele spannende Interviews und bedanke mich jetzt schonmal fürs Zuhören!

Benedikt


Dieser Post enthält Affiliate Links, die mir helfen, diesen Podcast und den Blog zu betreiben. Wenn du irgendetwas durch diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei extra Kosten, oder zusätzlicher Aufwand.